3 Jahre mused

Der Monat Mai ist ein besonderer Monat für mused, denn hier jährt sich der Moment, in dem ich den ersten Artikel im Blog gepostet habe. Wer seit den Anfängen verfolgt was ich hier berichte, der erinnert sich vielleicht noch an das andere Aussehen, die ersten Artikel, das erste Video. Seitdem hat sich vieles getan. Und der Blog und ich, wir sind sozusagen verwachsen. Er ist und bleibt mein Baby, das ich sehr liebe und – zugegebenermaßen – in manchen Momenten (zum Beispiel wenn die Technik streikt oder ich mal wieder einen ewig langen Text übersetzen muss, weil ich mich so schlecht kurz halten kann) auch verfluche. Aber ich schätze das zeigt nur, wie wichtig es mir ist, dass mused gut und gesund wächst.

Von Anfang an war ich mit dem Herzen dabei, aber erst jetzt merke ich so richtig was ich mit dieser Website so alles bewegen kann. Und dass ich etwas bewege. Jeder Künstler, den ich hier vorstelle, jedes Tutorial und jeder Artikel gibt Mosaik ein neues Gesicht. Und das ist es was dieses wundervolle Handwerk braucht: Sichtbarkeit. Wer noch nie gesehen hat, wie Mosaik heute entsteht und welche Bandbreite an Materialien und Techniken in ihm stecken, der wird die Faszination eines Mosaicista nicht verstehen und wohl auch nicht auf die Idee kommen, ein Mosaik für sich zu erstehen. Hingegen sind die, die einmal einen Mosaikhammer in der Hand gehalten haben, das Teilen eines Stücks Marmor oder Glas beobachtet und die Oberfläche eines Mosaiks angefühlt haben ohne Worte.

Deswegen mache ich weiter Interviews und Videos und berichte über das, was ich in der Schule und außerhalb lerne.

Über jedes Like, jeden Kommentar und jede einzelne Mail von euch freue ich mich wie ein Kind aufs Christkind. Weil ich dann weiß, dass ich euch Leser erreiche. Und dass ich die Stunden, die ich vor diesem Laptop verbringe richtig investiere. Ich möchte euch deshalb danken: für 3 Jahre Artikel lesen, kommentieren und teilen. Für euer Feedback zum Blog und für eure Ideen.

Ich freue mich auf viele weitere schöne Momente mit euch!

Tags from the story
Written By
More from miriam

Soo Sunny Park: Unwoven light

Irisierendes Plexiglas füllt schillernd und geheimnisvoll den Raum. Es scheint von Wänden...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.