Frühlingserwachen

Hier in Spilimbergo blühen schon die ersten Kirschbäume und Magnolien. Und pünktlich zu diesem fulminanten Schauspiel der Natur ist meine Interpretation des Ikebana fertig geworden!

Die einzelnen Teile des Mosaiks habe ich mit einer Mischung aus Smalten und Keramik in verschiedenen Höhen gearbeitet und erst nach ihrer Fertigstellung zusammengesetzt. Die Zwischenräume im Mosaik und den Hintergrund haben wir mit Bodenspachtelmasse (dient normalerweise dazu, Unebenheiten des Bodens auszugleichen) gefüllt. Das Ergebnis ist eine schöne ebene Fläche und ein sehr cleaner Look, der super zum schlicht schönen japanischen Arrangement passt.

Eines der schönsten Projekte bisher hier in Spilimbergo war das für mich, ich mag einfach das Experimentieren und spontane Arbeiten!

Written By
More from miriam

Inspirierend: Video-Portrait über Olaf Hajek

Die farbenfrohen Illustrationen von Olaf Hajek mixen folkloristische Naivität und moderne Elemente. Sie...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.