Michela Mazzero

WBitte englische Untertitel aktivieren durch Klick auf CC-Button im Video! (blau=aktiviert)

ährend artemosaico, einer Konferenz und Ausstellung hier in Spilimbergo im Oktober 2014 bin ich auf die Michela Mazzero aufmerksam geworden. Sie lebt und arbeitet in Travesio, einem kleinen Dorf im Friaul. Dort haben wir uns auch für das Interview getroffen, und der wunderschöne Terrazzoboden aus dem 18. Jahrhundert im oberen Stockwerk war als Setting einfach perfekt.

Michela Mazzero mag Dinge, die eine Seele und Geschichte haben. Das sagt sie von sich selbst und das sieht man direkt, wenn man in ihr Haus eintritt, das aus dem 18. Jahrhundert stammt und von ihr liebevoll zusammen mit ihrem Mann restauriert wurde. Alt und neu, handgemacht und industriell gefertigt, kombiniert sie mit einer Leichtigkeit, die sich auch in ihren Mosaiken widerspiegelt.

Inspiriert von Geweben und Texturen von Stoffen und Keramik erstellt sie Mosaiken mit abstrakten Mustern und Formen. Zunächst arbeitete sie dabei mit den Werkstoffen, die eine Mosaicista als erstes zur Hand nimmt: Marmor, Ton, Kieselsteine und Smalten. Heute integriert sie auch scheinbar seelenlose Materialien wie Plastik in ihren Mosaiken und lässt sie im Zusammenspiel mit traditioneller Materie und natürlichen Rhythmen zu neuem Leben finden. Die Strukturen ihrer Arbeiten laden zum Anfassen ein, zum Wiederfinden von Einzigartigem und Erinnern an Handgewebtes, das wir noch von unseren Großeltern kennen.

Michela Mazzero war bereits mit 17 in der Scuola Mosaicisti del Friuli eingeschrieben. Aber es sollten erst 10 Jahre vergehen, bis sie die Ausbildung tatsächlich begann. Nach ihrem Abschluss im Jahr 2000 arbeitete sie in verschiedenen Ateliers (darunter das von Bisazza – bis 2006 ansässig in Spilimbergo – und MosaicoPro von Sergio Pastorutti). Seit 2014 ist sie nun unter dem Namen Mòysa kreativ und kombiniert in ihren neuesten Arbeiten Plastik mit traditionellen Materialien wie Smalten und Marmor.

Tags from the story
Written By
More from miriam

Kirchenmosaiken installiert

Erinnert ihr euch noch an meinen Post zu den Mosaiken für die...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.