Ligurisches Rissëu auf Repubblica TV

Im Dezember 2012 hatte ich bereits von einem Mosaikprojekt an der Uni Tübingen berichtet. Dort hat ein Team um Luciano Bonzini einen Weg aus schwarzen und weißen Kieselsteinen quer über den neuen Campus verlegt. Die Technik dahinter, das ligurische “Rissëu” bedient sich der ältesten Form des Mosaiks überhaupt – dem Kieselsteinmosaik.

Wie ein solches Mosaik entsteht, könnt ihr im Video oben von La Repubblica TV sehen (Video von Pier Paolo Rinaldi). Luca Riggio und Luciano Bonzini zeigen die verschiedenen Schritte bis zur Fertigstellung eines Kieselsteinmosaiks am Eingang einer frisch renovierten Villa in Santa Margherita. Die langen Steine werden vertikal in ein Gemisch aus Sand, Kalk und Zement gesetzt und mit dem Gummihammer eingedrückt. Anschließend werden die Fugen nochmals mit Material gefüllt und das Mosaik gut gewässert. Danach erlangt es eine Festigkeit und Beständigkeit, die Jahrtausende übersteht.

Sein Wissen gibt Luciano übrigens in Rissëu-Kursen weiter. Hier findet Ihr Infos auf seiner Website.

Written By
More from miriam

Marco De Luca

Die Poesie seiner Worte findet sich auch in seinen Werken wieder.
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.