Dom von Siena in allen Details zu bewundern

Der Dom von Siena gilt als eines der schönsten Zeugnisse für gotische Baukunst.

Der große Dreiecksgiebel und die Seitendreiecke sind mit venezianischen Mosaiken nach Entwürfen von 1878 gefüllt und das ganze Jahr über zu bewundern.

Siena, Dom Außensicht
Foto von Santa Cruiser

Ein Großteil des prächtigen Bodenbelags im Inneren des Doms ist jedoch das Jahr über versteckt unter Teppichen und schützenden Planen. So will man die Jahrhunderte alten Kunstwerke vor dem Verfall bewahren. Schließlich schlendern pro Jahr mehr als 1 Million Menschen durch die Schiffe des bekannten Bauwerks.

Siena, Dom Detail
Foto von simonbooth

Ab und zu aber können alle Bereiche der Kathedrale betrachtet werden. In dieser kurzen Zeit werden alle prächtigen Kunstwerke am Boden enthüllt.

Ein Spektakel für die Augen muss das sein, denn der komplette Boden des Bauwerks mit kunstvoll gravierten Marmorplatten und Intarsienarbeiten bedeckt. Über 50 Bilder zeigen biblische Szenen, antike Allegorien, Propheten und Sibyllen. Sie wurden zwischen dem 14. und 17. Jahrhundert erstellt.

Das älteste Werk ist das Mosaik, in dessen Mitte die kapitolinische Wölfin steht, mit der neben der Stadt Rom auch Siena der Legende nach verbunden ist. Das Original stammt aus dem Jahr 1363. Im Dom selbst ist allerdings die Nachbildung von 1856 zu sehen.

Siena Dom, Innenansicht
Foto von Art History Images

Noch bis zum 24. Oktober 2012 könnt ihr die Chance nutzen, alle Details des toskanischen Bauwerks anzusehen. Danach werden wieder die Teppiche ausgerollt. Und wer weiß, wann sich eine neue Möglichkeit ergibt, den Dom in seiner ganzen Schönheit bestaunen zu können.

Ich war selbst noch nie in Siena und werde es wohl dieses Jahr auch nicht dorthin schaffen. Falls ihr eine Reise nach Siena plant, freue ich mich über eure Berichte!

Quellen und weitere Infos:

  • interaktive Website des Domkomplexes
Written By
More from miriam

Gruppenarbeit IV: Baptisterium San Giovanni in Florenz

Ein menschenfressender Teufel, dem Schlangen aus den Eselsohren kriechen. Smalten, Marmor und...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.