Abschlussarbeit I: Asaraton

Das war eine ganz schön turbulente Woche: 5 Tage lang haben wir durchgearbeitet – Material ausgesucht, gehämmert, geklebt. Und die Zeit verging wie im Flug. Unter Zeitdruck ein opus vermiculatum fertig kriegen ist schon eine Herausforderung. Zumindest, wenn man das Original möglichst gut kopieren will. Am Ende lagen bei einigen die Nerven ziemlich blank. Und der ein oder andere hat in der letzten Minute die finale tessera gelegt.

Für die carnagioni – die Hautfarben – und die schillernde Oberfläche der Dorade das richtige Material auszusuchen und eine schöne sfumatura – einen Farbverlauf – zu kreieren hat mir sehr viel Spaß gemacht. Auch wenn sich einige Fundstücke, vor allem die Blautöne, störrisch und bröselig gaben wie Würfelzucker.

Was soll ich sagen? Ich bin (wie der Großteil der Klasse) leider nicht fertig geworden mit dem Saggio Finale. Mir fehlen ein Teil des Hintergrunds und der Apfel. Aber dafür habe ich Zeit, das Mosaik in Ruhe zu finalisieren und eine richtig schöne Arbeit daraus zu machen. Und ich freue mich auf das Endergebnis. Da es für mich schon Anfang nächster Woche nach Deutschland geht, hoffe ich bis dahin noch mal in die Schule gehen zu können, um die letzten Steinchen zu legen. Ansonsten muss der Ausschnitt aus dem Asaraton leider bis September auf seine Fertigstellung warten.

Mit dem Ende der Woche ist auch das erste Jahr hier in Spilimbergo zu Ende gegangen. Ein Jahr voller Eindrücke und Wissen und schöner Begegnungen. Am Freitag hieß es also erst mal Abschied nehmen von Lehrern und Mitschülern. Einige werden die Ausbildung nicht fortführen. Aber die meisten werde ich im September wiedersehen. Und ich freue mich schon jetzt auf die bekannten und die neuen Gesichter.

Bis dahin habe ich fast vier Monate Zeit. Und die möchte ich bestmöglich füllen mit praktischen Erfahrungen. Ein paar Projekte stehen schon. Natürlich werde ich im Blog darüber berichten!

Written By
More from miriam

Back to school: Startschuss für das 2. Jahr in Spilimbergo

Und dieses Jahr steht ganz im Zeichen des byzantinischen Mosaiks, Mosaikportrait und...
Read More

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.