CaCO3

Schon im November 2012, während meines Kurses bei KOKO Mosaico, habe ich versucht das Trio CaCO3 vor die Linse zu kriegen. Aber einer von ihnen war unterwegs. Im Rahmen des Festivals Ravenna Mosaico, zur Eröffnung ihrer Soloausstellung Soffio, habe ich nun alle drei, – Âniko, Giuseppe und Pavlos – , für ein Interview getroffen. Im Video erzählen sie, wieso die Scuola di Ristauro in Ravenna ihre Arbeit sehr geprägt hat. Und wie sie dazu gekommen sind, ihre ganz eigene Mosaik-Grammatik zu erschaffen.

CaCO3 wurde 2006 von Âniko Ferreira da Silva (1976, Ravenna, Italien), Giuseppe Donnaloia (1976, Martina Franca, Italien) und Pavlos Mavromatidis (1979, Kavala, Griechenland) gegründet. Der Name der Gruppe ist auch die chemische Formel für Calciumcarbonat. Und eben das Material, aus dem in den meisten Fällen die Mosaiksteinchen der Arbeiten des Kollektivs bestehen. Hierfür schlagen die drei Künstler sie in immer gleiche Formen und setzen sie in verschiedenen Neigungen. So entstehen Strukturen, die an vom Meer bewegte Unterwasserwelten, Magnetfelder oder vom Wind bewegte Kornfelder erinnern.

Tags from the story
Written By
More from miriam

Claire Roger

Oberflächen aus gefärbtem Ton ergeben Muster, deren geometrische Flächen und scheinbar gewebten...
Read More

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.